PatientInnen-Netzwerk NRW

Für starke PatientInnen

Gesundheitsselbsthilfe NRW

Gesundheitsselbsthilfe NRW

Die Gesundheitsselbsthilfe NRW (Wittener Kreis) ist ein Zusammenschluss von aktuell 70 Selbsthilfe-Landesverbänden in Nordrhein-Westfalen und steht für aktive Zusammenarbeit und Vernetzung, Austausch und Information. Im Jahr 1992 als „Facharbeitskreis der Gesundheitsselbsthilfe und -förderung im Paritätischen NRW“ gegründet hat sich das Netzwerk zu einer solidarischen Interessenvertretung gegenüber Öffentlichkeit, Politik, den Gesetzlichen Krankenkassen sowie weiteren Akteuren im Gesundheitswesen entwickelt. Selbsthilfe-Landesverbände sind im Gegensatz zu regionalen Selbsthilfe-Gruppen landesweit aktiv und verfügen daher auch über eine größere Organisationsstruktur. Diese Strukturen sind sehr unterschiedlich: Die Bandbreite reicht von großen Verbänden mit mehreren tausend Mitgliedern bis hin zu kleinen Verbänden mit 50 -100 Mitgliedern, die haupt- und ehrenamtlich tätig sind.

Selbsthilfe-Verbände unterstützen indikations- und problembezogen
Die Selbsthilfe-Verbände sind, wie die Selbsthilfe-Kontaktstellen, wichtiger Bestandteil in der Infrastruktur der Selbsthilfe: Sie unterstützen ihre örtlichen Gruppen indikations- und problembezogen und meist landesweit, während Selbsthilfe-Kontaktstellen thematisch übergreifend und örtlich tätig sind. Die Gesundheitsselbsthilfe NRW ist den Prinzipien der Selbsthilfe verpflichtet – von Betroffenen für Betroffene. Die Mitglieder bringen ihre eigenen Erfahrungen aus ihrer Arbeit in Selbsthilfe-Gruppen mit ein, wirken mit gegenseitiger Achtung und mit Blick auf die Würde und Stärken eines jeden Menschen.

Aufgaben Sprecherteam und „Erweiterter Sprecherkreis“
Dafür steht auch das Sprecherteam mit seinen drei gewählten Vertreterinnen/Vertretern aus den Mitglieder-Selbsthilfeverbänden. Diese Sprecher/-innen werden alle drei Jahre neu gewählt, moderieren die regelmäßig stattfindenden Sitzungen der Gesundheitsselbsthilfe NRW und führen die Gespräche mit den Landesverbänden der Krankenkassen. Dabei werden sie von den Mitgliedern des sogenannten „Erweiterten Sprecherkreises“ unterstützt, die die Sitzungen der Gesundheitsselbsthilfe NRW vorbereiten, die zweijährige Arbeitsplanung erstellen und überwachen und das Sprecherteam in allen gesundheitspolitischen Gremien nach vorheriger Absprache vertreten. Im Zuge der alle drei Jahre stattfindenden Wahlen des Sprecherkreises werden sie in ihrer Funktion vom Plenum legitimiert.

Gemeinsam vertreten das Sprecherteam und die Mitglieder des „Erweiterten Sprecherkreises“ die Gesundheitsselbsthilfe NRW in Gremien wie der Landesgesundheitskonferenz, dem Gemeinsamen Gremium mit den Landesverbänden der Krankenkassen zur Förderung nach § 20 SGB V, dem Koordinierungsausschuss Patientenbeteiligung § 140 SGB V, den Patientenbeiräten der Kassenärztlichen Vereinigungen Nordrhein und Westfalen oder der Ethikkommission der Ärztekammer Nordrhein.

Die Sprecherin und Sprecher sind aktuell:

  • Gisela Schulz, Vertreterin der fünf Kreuzbünde in NRW und seit 1988 in der Selbsthilfe aktiv
  • Wolfram Schlums, seit 1999 Vorsitzender der Deutschen Heredo-Ataxie Gesellschaft (DHAG) e.V., Landesverband NRW
  • Dr. Volker Runge, ehrenamtliches Vorstandsmitglied des Landesverbandes der Aphasiker NRW e.V

Zum „Erweiterten Sprecherkreis“ gehören folgende Vertreter der Selbsthilfe-Landesverbände:

  • Ulf Jacob, Geschäftsführer der Deutschen Rheuma-Liga NRW e.V.
  • Ralf Lobert, Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Landesverband NRW e.V.
  • Patrik Maas, Geschäftsführer der Aids-Hilfe NRW e.V.

sowie die hauptamtlichen Vertreterinnen des Paritätischen NRW:

  • Katharina Benner, Leiterin des Geschäftsbereichs Engagement, Selbsthilfe, Nutzer/-innen-Interessen, Gesundheit im Paritätischen NRW
  • Rita Januschewski, Koordinatorin Gesundheitsselbsthilfe NRW
  • Kerstin Lohmann, Koordinatorin der Bundesverbände NRW

Kontakt:
Paritätischer NRW/ Koordinationsbüro Gesundheitsselbsthilfe NRW
Rita Januschewski
Hülya Yilmaz-Khoutour
Annenstr. 137
58453 Witten
Tel. (02302) 956 07-14
Fax (02302) 956 07-7
E-Mail: januschewski(at)paritaet-nrw.org oder yilmaz-khoutour(at)paritaet-nrw.org