PatientInnen-Netzwerk NRW

Für starke PatientInnen

3. Gesundheitspolitisches Fachgespräch mit Minister Laumann

Auch in diesem Jahr hat sich Minister Laumann wieder zwei Stunden Zeit genommen, um sich in Düsseldorf mit den Selbsthilfe- und Patientenvertreter*innen auszutauschen. Das von Claudia Middendorf (Beauftragte für Menschen mit Behinderung sowie für Patientinnen und Patienten) moderierte Gespräch stand in diesem Jahr unter dem Schwerpunkt „Lehren aus der Corona-Pandemie aus Patient*innen-Sicht“. Am Gespräch beteiligt waren neben Vertreterinnen aus dem PatientInnen-Netzwerk NRW das Projekt Koordinierung und Vernetzung der Patientenbeteiligung in NRW, die Gesundheitsselbsthilfe NRW, der Landesarbeitskreis der Selbsthilfe-Kontaktstellen NRW und die LAG Selbsthilfe NRW. Viele der anwesenden Patienten- und Selbsthilfevertreter*innen hatten im Vorfeld an einem „Merkzettel – Lehren aus der Corona-Pandemie aus Patient*innen-Sicht“ mitgewirkt, in den alle ihre Perspektive eingebracht und im Gespräch mit dem Minister vorgestellt haben. Der Merkzettel wurde dem Minister im Anschluss überreicht.

Für das PatientInnen-Netzwerk standen insbesondere die Themen Patientensicherheit (z.B. ausreichende Ausstattung mit Schutzmaterialien und Medikamenten), Patientenschutz (z.B. vollständige Isolation von Älteren und Menschen in stationären Einrichtungen, die zu Unsicherheiten geführt hat) und Patientenkompetenz (Gesundheitskompetenz im Hinblick auf verlässliche Gesundheitsinformationen) im Fokus. Alles ausführlich nachzulesen im Merkzettel.


Veröffentlicht am: 15.7.2020